Kleine-Kartoffel-Geister-mit-Fischstäbchen-und- Joghurtmarinade

 

Aus der Küche von Pummelweib

 

 

 

Für 4 Personen

 

Zutaten:

 

- 16 Fischstäbchen

 

- 8 Tomatenscheiben

 

 

Zutaten: Kleine Kartoffel - Geister

 

 

- 800 g Kartoffeln, roh

 

- 30 g Speisestärke

 

- Salz, Paprika

 

- 1 Ei

 

- Salz, Paprika

 

- Semmelbrösel

 

 

Zubereitung:

 

- Die Kartoffeln abwaschen und kochen

 

- Etwas abkühlen lassen.

 

- Dann mit einem Kartoffelstampfer klein drücken.

 

- Die Speisestärke und das Salz und das Paprikapulver drauf geben.

 

- Alles mit den Händen gut verkneten.

 

- So lange verkneten, bis die ganze Speisestärke und die Gewürze gut vermengt sind.

 

- Den Teig in 28 Häufchen teilen.

 

- Diese zu Kugeln formen.

 

- Dann mit einem Nudelholz etwas platt rollen.

 

- Die Ränder wieder andrücken und in Form bringen.

 

- Mit der Rückseite eines kl. Löffels längliche Augen rein stechen.

 

- Den Mund ebenso bearbeiten.

 

- Mit einem scharfen Messer, die Nase einschneiden.

 

- Das Ei, mit den Gewürzen glatt rühren.

 

- In dem Paniermehl wenden.

 

- Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

 

- Die Fischstäbchen ebenfalls auf ein separates Blech, mit ausgelegtem Backpapier legen.

 

- Die Fischstäbchen im vor geheizten Ofen, auf die 2. Schiene von unten schieben.

 

- Die Kartoffel - Geister auf der 2. oder 3. Schiene von oben, in den Backofen schieben.

 

- Im Umluftofen,  beides bei 200°C ca. 15 - 20 Min. backen.

 

- Wenn die Fischstäbchen und die Geister schön braun sind, den Grill anschalten.

 

- Die Bleche austauschen, d. h. das eine was oben war, runter setzen und umgedreht.

 

- Wenn sie schön braun sind sie fertig.

 

- Vorsichtig mit einem Bratenwender abheben.

 

- Die Fischstäbchen mit den Geistern auf je einem Teller anrichten.

 

 

 

Zutaten: Pummelweibs Joghurt-Fischmarinade

 

 

- 150 g Joghurt 0,1 %

 

- 30 g Wasser

 

- 2 Spritzer Zitrone

 

- 1 - 1,5 Pack. Salatgewürzmischung - Paprika - Kräuter ( Pulver )

 

 

 

Zubereitung: Fischmarinade:

 

 

- Den Joghurt in eine Schüssel geben.

 

- Das Wasser, den Süßstoff und die Zitrone verrühren.

 

- Die Salatwürzmischung hinzu geben, alles gut unterrühren.

 

- Etwas stehen lassen.

 

- Dann über den Fisch geben.

 

- Das Essen servieren und es genießen.

 

 

 

Tipp:

 

- Natürlich kann man auch selbst gemachte Semmelbrösel aus Brötchen herstellen.

 

- Man muss während der ganzen Zeit aufpassen, das die Gesichter nicht kaputt gehen.

 

- Beim eintauchen in die Eimasse, sehr vorsichtig sein, die Gesichter brechen dabei schnell auseinander.

 

- Die Geister sind schön dick, Kinder werden schnell satt und können sie gut mit der Hand essen.

 

- Als Snack prima geeignet.

 

- Die Geister eigenen sich auch zum so essen, nicht nur für eine Hauptmahlzeit.

 

- Die Salat - Marinade geht ganz schnell und einfach.

 

- Wer keine Zitrone mag, lässt diese einfach weg.

 

- Aufpassen das die Fischstäbchen und die Geister nicht verbrennen.

 

- Das ist das neue Lieblingsessen meiner Kinder.

 

- Dazu passt prima ein grüner Salat, oder ein Karottensalat.

 

 

Viel Freude beim nachmachen....

 

 

Wünscht euer Pummelweib :-)